Förderkreis für Kirchenmusik in zwölf Apostel

Liebe Freunde der Kirchenmusik,

ganz herzlich möchte ich Sie am kommenden Samstag, dem 23. Oktober, um 19 Uhr in die Zwölf-Apostel-Kirche einladen: Kirchenmusikdirektor Jobst-Hermann Koch wird Orgelmusik von Renaissance bis Romantik quer durch die Zeit zu Gehör bringen.

Es werden Werke der Renaissance-Komponisten Guillaume Dufay und Josquin des Prez erklingen, Werke von Johann Sebastian Bach und seinem Sohn Wilhelm Friedemann, Werke von Wolfang Amadeus Mozart und César Francks bekanntes "Prélude, Fuge et Variation".

Jobst-Hermann Koch wirkte über vier Jahrzehnte als Kantor an der evangelisch-lutherischen Altstadtkirche St. Nicolai in Lemgo, als Konzertorganist führen ihn Reisen nach England, Frankreich, Italien, Tschechien, Polen, Skandinavien, in die Niederlande und die USA, sowie nach Südafrika und Namibia. Rundfunkaufnahmen und CD-Einspielungen dokumentieren sein künstlerisches Renommee.

Der Kontakt zur Zwölf-Apostel-Kirche kommt zustande, da Jobst-Hermann Koch zur Familie Gilka gehört, die nach dem 2. Weltkrieg die Flaschen gespendet hat, die als Fenster in unsere Zwölf-Apostel-Kirche eingemauert wurden.

Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Ihre Spende.
Noch einmal herzliche Einladung, bis zum Samstag!

Ihr Kantor
Christoph Claus


P.S.: Am folgenden Samstag, dem 30.10., nicht verpassen: um 18 Uhr findet in der Nathanael-Kirche (Grazer Platz) der zentrale Gottesdienst am Vorabend des Reformationstages statt. Musikalisch gestaltet wird er im Rahmen des 2. Schöneberger Chöretreffens mit der Bach-Kantate 79 "Gott, der Herr ist Sonn und Schild". Es singen die Chöre des Kirchenkreises Schöneberg unter Leitung von Kantorin Maria Jürgensen.