Förderkreis für Kirchenmusik in zwölf Apostel

Liebe Freunde der Kirchenmusik,

ich freue mich, Sie wieder einmal in die Zwölf-Apostel-Kirche einladen zu dürfen: zu Georg Friedrich Händels Oratorium „Messiah“ in der englischen Originalsprache. Das Oratorium nach dem Text von Charles Jennes besteht aus drei Teilen. Der erste Teil, der — passend zur Kirchenjahreszeit — jetzt aufgeführt wird, erzählt die Geschichte Christi Geburt. Am 6.12. um 19 Uhr musizieren für Sie der (auf über 50 Sängerinnen und Sänger angewachsene) Zwölf-Apostel-Chor, das Orchester der Musikschule Tempelhof-Schöneberg „Die kleine Barockband“, Friederike Harmsen (Sopran), Jochen Sievers (Altus), Kai Rudolph (Tenor) und Jörg Reddin (Bass).

Um diese wunderbare Musik auch Kindern näher zu bringen, wird zusätzlich am 28. November um 16 Uhr ein Konzert speziell für Kinder angeboten, das mit freundlicher Unterstützung des Quartiersmanagements Tiergarten-Süd und der Leo-Kerstenberg-Musikschule Tempelhof-Schöneberg durchführt wird. Ausgewählte Teile des Messias werden moderiert und für Kinder verständlich erklärt und live musiziert.

Falls Sie nicht dabei sein können, kann ich Ihnen noch den 6. Dezember um 10 Uhr empfehlen: der Zwölf-Apostel-Chor und „Die kleine Barockband“ werden mit den Chören des „Messias“ den Gottesdienst in der Hoffnungskirche in Pankow musikalisch gestalten.

Herzliche Einladung!

Ihr
Christoph Claus
Kantor der ev. Zwölf-Apostel-Gemeinde

 

Neuer Newsletter - Neue Webseite

Liebe Leser unserer Informationen,

Sie haben es sicher schon bemerkt: der Newsletter erscheint in neuem Gewand. Und das ist noch nicht alles: durch die Unterstützung des Förderkreises für Kirchenmusik wurde eine neue Web-Seite installiert, die Sie zukünftig über alle kirchenmusikalischen Aktivitäten Ihrer Zwölf-Apostel-Gemeinde informieren wird:

www.kirchenmusik-zwoelf-apostel.de

Ihre Mail-Adresse wurde bereits auf das neue System übertragen. Zukünftig können Sie unter der Rubrik Newsletter Ihre Mail-Adresse selbst an- und abmelden.

Herzlichen Dank an den Förderkreis für Kirchenmusik und insbesondere die Web-Designerin Eva Gothein für die Unterstützung!